APM-Meridiane

APM-Ohrbefund

Akupunktmassage-Therapie

APM-Therapie

Die Akupunktmassage-Therapie oder kurz APM-Therapie hat ihren Ursprung in der TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) und stützt sich auf deren Meridian- und Akupunkturlehre. Die APM-Therapie ist eine ganzheitliche Therapieform und sieht den Menschen als ganzheitliches Wesen, das in die Natur und das System des Yin und Yang eingebunden ist. Yin und Yang stehen für gegensätzliche, aber auch sich ergänzende Kräfte oder Energieformen, die immer in Wechselbeziehung zueinander stehen wie zum Beispiel Tag und Nacht, Erde und Himmel oder Kälte und Wärme. Das dynamische Wechselspiel von Yin und Yang bringt die Lebensenergie der Natur, das Qi hervor. Qi ist die Grundlage alles Lebendigen und bildet auch die Lebensenergie des menschlichen Körpers. Das Qi fliesst in den Energieleitbahnen – den sogenannten Meridianen – durch den Körper. Befinden sich die Yin- und Yang-Elemente im Körper in einem dynamischen Gleichgewicht, kann die Lebensenergie Qi ungehindert den Körper durchfliessen – der Mensch ist gesund. Krankheiten können auftreten, wenn die Harmonie des Yin-Yang-Systems gestört ist und daraus Blockierungen und Stauungen der Lebensenergie resultieren.

Auf den Meridianen befinden sich zahlreiche Akupunkturpunkte, über die das Fliessen der Energie beeinflusst werden kann. Ziel der APM-Therapie ist es, den Engergiefluss zu harmonisieren. Mit einem speziell entwickelten Therapiestäbchen aus Chromstahl werden die Energieleitbahnen sanft behandelt und Akupunkturpunkte gezielt beeinflusst, um Blockierungen zu beseitigen, den Qi-Fluss zu stärken oder einen Überfluss an Qi abzuleiten.

Die APM-Therapie eignet sich sehr gut bei funktionellen Beschwerden, wie z.B. Kreislaufstörungen, Kopfscherzen, Migräne, Verdauungsbeschwerden, Atembeschwerden, gynnäkologischen Beschwerden, Schlafstörungen, Erschöpfung, Nervosität, Konzentrationsproblemen, etc. Aber ebenfalls bei allgemeinen Beschwerden des Bewegungsapparates, wie z.B. rheumatischen und degenerativen Gelenkserkrankungen (in Schulter, Ellbogen, Hand, Hüfte, Knie oder Fuss), Beschwerden die die Wirbelsäule betreffen (z.B. Skoliose, Hexenschuss, Schleudertrauma), sowie bei Unfällen zeigt die Akupunktmassage-Therapie sehr gute Ergebnisse. Diese Therapieform eignet sich auch für Kinder.

Weitere Informationen über die Behandlung und deren Wirkung erhalten Sie bei mir oder auf der Seite des Berufsverbandes für energetisch-statische Methoden – www.bv-esm.ch